von Trainer Björn Lipfert

Nach der deutlichen Auftaktniederlage in Lohne standen unserer „Ersten“ zwei Heimspiele bevor:

Am 13.08. gastierte dabei zunächst der BS Vörden auf dem heimischen Sportplatz. Nach 15 gespielten Minuten durfte man sich getrost die Augen reiben; nach drei Toren der Schlörmann- Zwillinge (2x Chris und 1x Kevin) stand es bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie 3-0. Nach einigen ausgelassenen Möglichkeiten erhöhte Thomas Nordlohne unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gar auf 4-0. Dem Tor voraus ging ein tolles Zuspiel von Alex Kanjo.
Der zweite Spielabschnitt bot ein verändertes Bild: Vörden, mit deutlich mehr Engagement aus der Kabine gekommen, drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser blieb ihnen in der 50. Minute zunächst verwehrt, als Klaus Eschner einen Elfmeter der Gäste parieren konnte. In der 54. und 64. Minute war auch er machtlos, als den Südkreislern die Treffer zum 1-4 und 2-4 gelangen. Das Spiel war inzwischen ein offener Schlagabtausch mit Feldvorteilen für die Schwarz- Gelben, in dem es die junge Kroger Mannschaft leider versäumte die Vorentscheidung herbeizuführen. So erzielten die Gäste in der 89. Spielminute gar noch den umjubelten Anschlusstreffer zum 3-4, bevor der umsichtige und souveräne Schiedsrichter Sedat Ahmetovic die Partie kurze Zeit später abpfiff und sich unsere „Erste“ über die ersten drei Punkten der noch jungen Saison freuen durfte.

SV Kroge mit: K. Eschner- L. Böckmann, J. Kamphaus, J. Haskamp, A. Kanjo (K. gr. Holthaus), T. Nordlohne (T. Wilken), S. Landwehr, K. Schlörmann (Y. Berkensträter), C. Schlörmann, J. Peckskamp (J. Usso), J. Willenbring

Eine Woche darauf durfte der TuS Frisia Goldenstedt II, mit dem man in der zurückliegenden Spielzeit wenig gute Erfahrungen machen konnte (0-6 & 1-4), in Kroge begrüßt werden. Erstaunlich: neben zwei 18- jährigen tummelten sich in der schwarz- weißen Startelf sechs 19- jährige, so dass das Durchschnittsalter insgesamt bei lediglich 20,2 Jahren lag. Spielerisch, das muss konstatiert werden, konnte die Partie leider nicht mit dem Vörden- Spiel mithalten. So warf die Mannschaft andere Tugenden in die Waagschale: Kampf und Leidenschaft, was bereits in der 7. Minute von Erfolg gekrönt wurde, als Sebastian Landwehr ein tolles Zuspiel von Yannik Berkensträter zum 1-0 verwerten konnte. Dieser Spielstand hatte bis zur Halbzeitpause Bestand. Der zweite Spielabschnitt begann mit einem Schreck: zunächst gelang den Gästen in der 47. Minute der Ausgleich, bevor sie sich nur 3 Minuten später in Führung spielten. Bemerkenswert allerdings, wie die Mannschaft darauf reagierte: zunächst gelang Yannik Berkensträter vom Elfmeterpunkt der Ausgleich (59. Minuten nach Foul an Chris Schlörmann), bevor Linus Böckmann die Gastgeber in der 77. Minute sogar neuerlich in Führung bringen konnte. Nach einer tollen Einzelleitung fälschte ein Gästespieler seinen Schuss unhaltbar ab. Die Schlussphase hielt dann allerhand Turbulentes bereit: zunächst musste Johannes Peckskamp nach einer Notbremse den Platz verlassen (83. Minute). Unmittelbar im Anschluss daran gelang den Goldenstedtern der Ausgleich (85. Minute) und kurze vor dem Abpfiff sogar noch der Siegtreffer, als der Ball nach einem Freistoß nicht entscheidend geklärt werden konnte. Unter dem Strich stand so eine enttäuschende Niederlage, die trotz großem kämpferischen Aufwandes zustande kam. Nichtsdestotrotz blicken wir frohen Mutes auf die kommenden Aufgaben: am kommenden Sonntag, den 27.08., gastiert das Team ab 13:15 Uhr bei SW Osterfeine II.

SV Kroge mit: M. Macke, L. Böckmann, J. Kamphaus, J. Haskamp, T. Deters, S. Landwehr, Y. Berkensträter (T. Wilken), K. gr. Holthaus (D. Sandmann), C. Schlörmann (J. Usso), J. Peckskamp, J. Willenbring

Tabelle und weitere Einzelheiten zur Saison finden sie unter dem Link:

1. Mannschaft-Herren