1. Bericht der I. Damen des SV Kroge-Ehrendorf e.V. zur Rückserie

Bericht von Trainer Ludger Sandmann

1. Bericht der I. Damen des SV Kroge-Ehrendorf e.V. zur Rückserie
in der Kreisliga Vechta/Cloppenburg/Oldenburg-Land/Delmenhorst

Aller Anfang nach der Winterpause ist schwer!!!

Das Wetter in der Winterpause machte uns doch schwer zu schaffen.
An ein normales Training auf unseren Fußballplätzen war nicht zu denken;
die Plätze waren leider bis in den März hinein unbespielbar.

So haben wir versucht, uns mit Alternativen, wie Spinning, Jogging, Langhanteltraining, einen Ausflug in die tolle
Jahn-Retro-Halle in Dinklage sowie Hallentraining in unserer kleinen Halle in Kroge in Form zu halten.

Außerdem hatten wir zwei Vorbereitungsspiele gegen Lohner Damen- bzw. Mädchenteams ausgemacht, die auch
stattfinden konnten, da BW Lohne über einen Kunstrasenplatz verfügt.

Da auch die ersten zwei für die Rückrunde angesetzten Spiele dem Wetter zum Opfer fielen, fing unsere Rückserie
erst am 24.03.2018 mit dem ersten Spiel zu Hause gegen Scharrel an.

Das Hinspiel hatten wir sang- und klanglos, auch in der Höhe verdient, mit 0 : 3 verloren;
wir hatten also etwas gutzumachen, was uns mit einem 1 : 0 Sieg auch gelang.

Jedoch konnte der knappe, aber hochverdiente, Sieg nicht darüber hinweg täuschen, dass es in der Mannschaften
erhebliche Defizite im Fitnessbereich gab.

Einige Spielerinnen hatten es sich im Winter wohl doch etwas zu gemütlich eingerichtet.

Hinzu kommt, dass unser Goalgetter, Paulina Wienholt, uns in der gesamten Rückrunde wegen eines
Auslandsaufenthalts nicht zur Verfügung stehen wird.

So kam es als logische Konsequenz in den nächsten drei Spielen dazu, dass wir nur 2 Punkte holen
und damit alle Aufstiegschancen begraben konnten.

Gegen SW Bakum und die SG Thüle/Bösel, die wir beide in der Hinrunde schlagen konnten,
gab es jeweils nur ein 1 : 1 Unentschieden und gegen BW Langförden setzte es sogar eine 0 : 1 Niederlage;
im Hinspiel waren wir noch mit 5 : 0 erfolgreich.

Zumindest die beiden Unentschieden waren völlig unnötig; und mit 4 Punkten mehr auf dem Konto
wären wir aktuell sogar Tabellenführer.

Aber wir haben zumindest im letzten Spiel gegen den SV Carum wieder die Kurve gekriegt und
knapp mit 2 : 1 gewonnen.

Bereits 3-facheTorschützin in der Rückrunde ist Lea Scheper-Stuke, die im Winter wieder bei uns eingestiegen ist
und eine echt Bereicherung für unser Team darstellt.

Nun heißt es, nochmal Gas geben, aus den letzten 5 Spielen möglichst viele Punkte sammeln und am Ende
unter die Top 3 landen.

Trotz dann verpasstem Aufstieg wäre das eine tolle Leistung unserer Damen.

Wir werden berichten, zu was es am Saisonende gereicht hat.

Bleibt uns gewogen !!!