Fußball – Damen Schlussbericht Saison 2018/19 1. Damen

Bericht von Trainer Ludger Sandmann

Nach einer weiteren unnötigen und bitteren Pleite gg. den SV Carum ( 2:3 ) haben wir in die Erfolgsspur zurückgefunden.
In Garrel waren wir mit 3 : 1 erfolgreich; ob es daran lag, dass wir mit der Niederlage gg. den SV Carum unsere Aufstiegsambitionen endgültig begraben und damit befreit aufspielen konnten?

Wohl eher nicht; denn auch in Garrel haben wir es nur für 20 Minuten geschafft, eine fußballerisch ordentliche Leistung auf den Platz zu bringen. Weiter ging es dann mit einem 1 : 1 gegen die SG Bevern/Essen: nach gutem Start und ein,zwei guten Möglichkeiten zur Führung  kassierten wir einen unnötigen Konter und mit dem Konter das 0 : 1.

Außerdem waren wir durch Verletzungen gezwungen, drei Stammkräfte zu ersetzen

Susan, Svenja und Kira. Keine besonders guten Voraussetzungen, das Spiel noch zu drehen. Entsprechend zerfahren starteten wir auch in die 2. Hälfte; aber nach und nach gewannen wir die Oberhand in diesem Spiel zurück und schafften in der Nachspielzeit, nachdem zuvor 2 Hundertprozentige liegengelassen wurden, den Ausgleich:

Sophie war mit dem Kopf zur Stelle.
Pauli hatte eine mit letzter Kraft (und wirklich mit letzter Kraft) die Flanke zielgenau vors Tor gebracht.
Diesem Kraftakt folgte eine Woche später ein hochverdientes 2 : 0 gegen die Damen des SV Nikolausdorf: Kira und Pauli waren zur Stelle. Hochverdient, weil wir bestimmt 6-7 „Hundertprozentige“  ausgelassen haben.

Bereits zum 2. Mal in dieser Saison musste Steffen (Freund von Kerstin) als Schiedsrichter aushelfen; irgendwie scheint er uns Glück zu bringen: beide Partien haben wir souverän gewonnen.

Wieder mit einem hochverdienten 2 : 0 endete unser Auswärtsspiel in Ermke. Kira und die nach langer Verletzungspause wieder genesene Merle trafen jeweils nach Schüssen aus 25m ins Schwarze.

Der für die Partie angesetzte Schiri erschien mal wieder nicht, so dass sich ein Fan aus Ermke bereit erklärte zu pfeifen, was er sehr fair und sehr ordentlich gemacht hat.

Zum Saisonabschluss folgte dann noch ein souveräner 4 : 0 – Sieg gegen die Damen des BV Garrel. Pauli (2x), Susan und Kira waren zur Stelle. In den letzten fünf Spielen holten damit 13 von 15 möglichen Punkten und lagen in diesen 5 Spielen wieder auf dem Level der Hinrunde; leider 2-3 Spieltage zu spät. Wir verbleiben damit in der Kreisliga VEC/CLP/OL/DEL, die auch in der neuen Saison eine spannende Liga bleibt: neben den ambitionierten Aufsteigern aus Lutten, Scharrel und Bühren kommen aus der Bezirksliga der VfL Oythe und die Damen des VfL Stenum zu uns in die Kreisliga.
Peter und ich begeben uns ab der neuen Saison in die Rolle der Zuschauer und wünschen Daniel, Jörg und ihrer tollen Truppe viel Erfolg für die neue Saison. Jörg bleibt der Truppe als Betreuer und Torwarttrainer erhalten. Gesucht wird noch ein/e weitere/-r Betreuer/-in, die/der hin und wieder auch mal eine Trainingseinheit bzw. das Coachen in einem Spiel übernehmen könnte.

Bleibt gesund, sportlich und am SVK interessiert;

Eine hochinteressante Aufgabe für unseren neuen Coach Daniel Kolbeck.

Intressantes zur Saison

Und hier noch einige interessante Begebenheiten aus der abgelaufenen Saison:
Der Meister, Pokalsieger und Aufsteiger in die Bezirksliga, die Damen des BW Lohne, haben kein eigenes Tor gegen uns erzielt: beide Gegentreffer resultierten aus Eigentoren.
In den übrigen Spielen haben sie im Schnitt 4x getroffen.
Leider hatten wir insgesamt 5 Bandverletzungen zu beklagen.  
Insgesamt 11 Spielerinnen haben sich in die Torschützenliste eingetragen.
Mit dem 3 : 1 – Sieg in Garrel am 30.04.2019 waren wir im nachhinein Herbstmeister mit 25 von 30 möglichen Punkten.
Im direkten Vergleich der oberen 4 Mannschaften belegen wir Platz 2 mit 9 Punkten hinter BW Lohne mit 15 und vor Langförden und Hemmelte/Lastrup mit je 6 Punkten.
Gegen die Mannschaften aus dem Mittelfeld ( Carum; Bevern/Essen und Huntlosen) haben wir dagegen nur 5 von möglichen 18 Zählern geholt.
In der gesamten Spielzeit 2018/19 hatten wir über 100 Einheiten zu absolvieren (Training; Spiele; etc.)
In der gesamten Saison haben wir nur 2 gelbe Karten kassiert und sind damit mit zwei weiteren Teams die fairste Mannschaft der Liga.
Die durchschnittliche Beteiligung der Spielerinnen an den Spielen
und Trainingseinheiten lag bei annähernd 70%.