Tag:NFV

Ergänzte Infos an Mitglieder zur Aufnahme des Trainingsbetriebes

Ergänzende INFOS:
Aufnahme des Trainingsbetriebes

Auch beim SV Kroge-Ehrendorf kann der Trainingsbetrieb wieder anlaufen!!

Die niedersächsische Landesregierung hat die Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona Pandemie zwischenzeitlich gelockert. U. a. dürfen ab dem 06.05.2020 öffentliche und private Sportanlagen im Freien wieder zur Ausübung von kontaktlosem Sport unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden.

Auch beim SV Kroge-Ehrendorf kann der Trainingsbetrieb wieder anlaufen!!

Um den behördlichen Vorgaben gerecht zu werden wurden u.a. vom NFV, dem DSB und der Stadt Lohne Empfehlungen an die Vereine auf Grundlage des aktuellen Sachstandes unterbreitet. Deren Umsetzbarkeit wird aktuell innerhalb des Vorstandes abgestimmt. Insoweit bittet der Vorstand darum, die folgenden Vorgaben und Verhaltensregeln UNBEDINGT einzuhalten.

1. Die Trainer/Betreuer sind angehalten, die Teilnehmer am Training auf die nachfolgenden Vorgaben und Verhaltensregeln hinzuweisen.

2. Ansprechpartner für Anliegen und Anfragen zu Hygienemaßnahmen und Vorgaben des SV Kroge-Ehrendorf zur Eindämmung der Corona Pandemie ist der 1. Vorsitzende Peter Willenborg.

3. Ab Mittwoch, den 13.05.2020 stehen die Außenanlagen den Vereinsmitgliedern nur für den Trainingsbetrieb wieder zur Verfügung.

Entsprechend der bekannten Trainingszeiten kann dann das Sportplatzgelände wieder von den Mannschaften genutzt werden.

4. Eine Nutzung des Gymnastikraums im Obergeschoss des Umkleidegebäudes bleibt weiterhin untersagt.

Insoweit müssen die im Gymnastikraum normalerweise stattfindenden Kurse bis auf weiteres weiterhin ausfallen.

5. Ein Training kann nur erfolgen, soweit ein verantwortlicher Trainer und/oder Betreuer anwesend ist, der auf die Einhaltung der nachfolgenden Regelungen zu achten hat. 

6. Eine Teilnahme am Trainingsbetrieb ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Der Betroffene muss dem Sportplatzgelände fernbleiben.

7. Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette wird im Ballraum ein Vordruck zur Verfügung gestellt, in der jeder Teilnehmer des Trainings vom Trainer/Betreuer eintragen werden muss.

Zur Vermeidung des Infektionsrisikos sollen nur Trainer bzw. Betreuer die Eintragungen in diesem einmalig zu nutzenden Vordruck mit einem selbst mitgebrachten Schreibutensil vornehmen und ausdrücklich nicht Spieler bzw. Spielerinnen!!

 

Die ausgefüllte Teilnehmerliste muss spätestens nach Beendigung des Trainings vom Trainer/Betreuer in den Briefkasten unter dem Abdach eingeworfen werden.

10. Es muss immer ein Mindestabstand von 2 Metern zu allen anderen Personen auf dem Sportplatzgelände eingehalten werden.

Dies gilt auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zum Sportplatz.

Auf die Einhaltung dieser zentralen Vorgabe weist der Vorstand ausdrücklich hin und wird deren Umsetzung auch kontrollieren!

 11. Das Anfassen von Bällen und Trainingsutensilien ist auf das absolut notwendige Maß zu reduzieren.

12. Das Betreten und Verlassen des Fußballplatzes muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler/innen dürfen den Platz erst betreten, wenn er vollständig geräumt wurde.

13. Eine pauschale Begrenzung bei der Zahl der Trainerenden einer Mannschaft auf den Sportplatz gibt es nicht.
Insoweit ist ein Training in jeweils ggf. mehreren Kleingruppen (bis max. 5 Personen) nicht vorgegeben, wird aber empfohlen.

14. Keine Zuschauer beim Training.

15. Die Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen ist vorerst untersagt.

16. Die Toiletten stehen zur Verfügung.

17. Im Ballraum und im Eingangsbereich des Umkleidegebäudes für den Zugang zu den Toiletten sind Desinfektionsmittelspender angebracht, deren regelmäßige Nutzung empfohlen wird.

18. Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten.
Ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Trainings.

19. Die Nutzung der „Sportklause“ ist weiterhin untersagt.

Für den Vorstand

Peter Willenborg

  1. Vorsitzender

 



Bekanntmachung: Aufnahme des Trainingsbetriebes

Aufnahme des Trainingsbetriebes

Auch beim SV Kroge-Ehrendorf kann der Trainingsbetrieb wieder anlaufen!!

Die niedersächsische Landesregierung hat die Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona Pandemie zwischenzeitlich gelockert. U. a. dürfen ab dem 06.05.2020 öffentliche und private Sportanlagen im Freien wieder zur Ausübung von kontaktlosem Sport unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden.

Um den behördlichen Vorgaben gerecht zu werden wurden vom NFV Empfehlungen an die Vereine auf Grundlage des aktuellen Sachstandes unterbreitet. Deren Umsetzbarkeit wird aktuell innerhalb des Vorstandes abgestimmt. Insoweit bittet der Vorstand darum, die folgenden Vorgaben und Verhaltensregeln UNBEDINGT einzuhalten.

  1. Ab Mittwoch, den 13.05.2020 stehen die Außenanlagen den Vereinsmitgliedern für den Trainingsbetrieb wieder zur Verfügung.

Entsprechend der bekannten Trainingszeiten kann dann das Sportplatzgelände wieder von den Mannschaften genutzt werden.

  1. Eine Nutzung des Gymnastikraums im Obergeschoss des Umkleidegebäudes bleibt weiterhin untersagt.

Insoweit müssen die im Gymnastikraum normalerweise stattfindenden Kurse bis auf weiteres weiterhin ausfallen.

  1. Ein Training kann nur erfolgen, soweit ein verantwortlicher Trainer und/oder Betreuer anwesend ist, der auf die Einhaltung der nachfolgenden Regelungen zu achten hat.
  1. Eine Teilnahme am Trainingsbetrieb ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Der Betroffene muss dem Sportplatzgelände fernbleiben.
  1. Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette wird im Ballraum eine entsprechende Liste ausgelegt, in der sich jeder Teilnehmer vor Beginn des Trainings eintragen muss.
  1. Körperkontakte müssen unterbleiben!

Auf Zweikämpfe, Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe komplett verzichten.

  1. Es muss immer ein Mindestabstand von 2 Metern zu allen anderen Personen auf dem Sportplatzgelände eingehalten werden.

Dies gilt auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zum Sportplatz.

  1. Das Betreten und Verlassen des Fußballplatzes muss auf direktem Weg erfolgen.

Nachfolgende Spieler dürfen den Platz erst betreten, wenn er vollständig geräumt wurde.

  1. Eine pauschale Begrenzung bei der Zahl der Trainierenden einer Mannschaft auf den Sportplatz gibt es nicht.

Insoweit ist ein Training in jeweils ggf. mehreren Kleingruppen (bis max. 5 Personen) nicht vorgegeben, wird aber empfohlen.

  1. Keine Zuschauer beim Training.
  1. Die Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen ist vorerst untersagt.
  1. Die Toiletten stehen zur Verfügung.
  1. Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten.

Ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Trainings.

  1. Die Nutzung der „Sportklause“ ist weiterhin untersagt.