Bericht von Trainer Ludger Sandmann

– Kreisliga Vechta/Cloppenburg/OL-Land/Delmenhorst –

Am 3. Spieltag ging es erfolgreich weiter mit einem hochverdienten
4 : 2 gegen die Damen des SV Nikolausdorf; das bedeutete gleichzeitig
für uns die Tabellenführung.
Torschützen waren Kira, Pauli, Merle und Ronja.

In der Woche ging es dann stark ersatzgeschwächt in die Pokalpartie
beim ambitionierten Kreisklassisten SV Bühren.
Es war die erwartet enge Kiste:
nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 (einzige Torschützin war Susan),
so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste.

Zunächst trafen dann 4 von 5 Schützen für uns; Vanessa hatte mit einem
satten Lattentreffer Pech; aber auch bei Bühren verschoss eine Spielerin ihren Elfer.
Also musste Nr. 6 ran; Anton schnappte sich die Kugel, machte kurzen Prozess
und versenkte das Ding.
Bühren war wieder an der Reihe: Melli hatte die Ecke geahnt, hielt den Elfer und
uns damit im Pokalwettbewerb >>> 1/8 – Finale ( Gegner dort: der FC Huntlosen)

Eben dieser FC Huntlosen erwartete uns auch am 4. Spieltag als Gegner zum
Heimspiel in unserem schönen Heimstadion.
Mit Ina, Kerstin, Pauli, Sabrina, Laura, Miriam, Andrea, Pervin fehlten allerdings
gleich 8 Spielerinnen und mit Melli, Kira, Merle, Jana und Sophie
standen weitere 5 Spielerinnen auf dem Platz, die in der Woche
wegen versch. Krankheiten nicht trainieren konnten.
Keine guten Voraussetzungen für ein Spiel gegen ein Team, das in
der letzten Saison noch in der Bezirksliga gespielt hat.
Trotz 1 : 0 – Führung kam es wie es kommen musste: am Ende stand eine
unglückliche 2 : 3 Niederlage. Sanie und Merle waren für unsere beiden
Treffer verantwortlich.

Die Niederlage war umso ärgerlicher, da wir in den nächsten Begegnungen
mit Carum und Langförden zwei Mannschaften vor der Brust hatten, die beide
Aufstiegsambitionen haben.

Weiter ging es also in Carum. Mit viel Willen, Einsatz und auch etwas Glück
gingen wir am Ende mit einem 1 : 0 als Sieger vom Platz. Den Treffer des Tages
erzielte Merle. Carum hatte bei zwei Aluminiumtreffern in der Schlussphase etwas
Pech. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf sicherlich eher entsprochen.
Egal; die 3 Punkte haben wir dennoch gern mit nach Hause genommen.

Eine Woche später stand dann das Spitzenspiel gg. BW Langförden an.
Auch hier mussten wir wieder einige Ausfälle kompensieren; aber auch unser
Gegner musste auf einige Stammkräfte verzichten.
So kam es zu einem offenen Schlagabtausch, den wir am Ende mit einem 3 : 2
für uns entscheiden konnten. Für uns trafen Pauli (2x) und Sanie.

Nach diesen zwei Siegen führten wir wieder die Tabelle an.

Im 1/8-Finale des Pokals hieß der Gegner dann wieder FC Huntlosen; wir hatten
also etwas gut zu machen. Doch der FC ging zweimal in Führung, die wir aber
jeweils wieder egalisieren konnten; das glückliche 2:2 fiel dabei in der 3. Minute
der Nachspielzeit: Pervin war nach einem Freistoß von Sanie zur Stelle und
schob eiskalt zum 2:2 ein; den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 erzielte Ina.
Wieder musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.
Erst nach der 8. Schützin (Ronja versenkte an ihren 18.Geburtstag den Elfer)
standen wir als Sieger fest und waren damit für das 1/4- Finale qualifiziert.

In der Meisterschaft ging es dann eine Woche später zum Aufsteiger, dem
VfL Markhausen. Dieses Spiel erwies sich doch als relativ klare Angelegenheit
für uns und wir fuhren mit einem 4:1 Sieg wieder nach Hause.
Dreifache Torschützin an diesem Nachmittag war unsere Pauli; den 4. Treffer zum
zwischenzeitlichen 3:0 erzielte Jana.
Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können.

Unsere nächsten Spiele:

27.10.2018; 15:00 Uhr : SG Bevern/Essen – SV SW Kroge-Ehrendorf
31.10.2018; 14:00 Uhr: SV SW Kroge-Ehrendorf – BC Ermke
04.11.2018; 13:00 Uhr: SG SV Hemmelte/Lastrup – SV SW Kroge-Ehrendorf (1/4-Finale)
17.11.2018; 15:00 Uhr: BV Garrel – SV SW Kroge-Ehrendorf

Schaut vorbei und unterstützt uns !!!